Die Welt wird grün

libylolaIst Dir schon aufgefallen, dass die Städte immer grüner werden? Ich spreche nicht von Bäumen oder Blumen, sondern von grünen Smoothies, frischen Salaten und leckeren Wraps, die auch mal ohne Fleisch auskommen. Junge Leute werfen sich heute nicht mehr auf Fast Food, um cool rüberzukommen. Sie treffen sich mit Freunden an der Salatbar und am nächsten Smoothie-Stand, um mit einem grünen Becher auf Instagram und Facebook von Freunden und Bekannten geliked zu werden.

Ein Trend, der nicht nachlässt und in den nächsten Jahren vermutlich immer stärker wird. Wer hätte das gedacht – noch vor wenigen Jahren standen Teenager heimlich in der Ecke und rauchten. Heute stehen sie hinter der Salattheke, um es allen zu zeigen.

Doch nicht nur die jungen Leute springen auf diesen Zug. Die großen Unternehmen sind längst aufgesprungen. Je grüner, desto besser und gesünder. Das Wort Nachhaltigkeit wird im Marketing dieses Jahr ganz groß geschrieben. Ohne Nachhaltigkeit geht gar nichts mehr. Die Umwelt schonen, bewusst leben und sich gesund ernähren. Das ist es, worauf es große Konzerne und Discounter nun abzielen. Sicherlich ein guter Ansatz und auch nett gemeint, doch wir – die Konsumenten – sollten trotzdem darauf achten, was dahinter steckt. Ist es der Werbeslogan, der uns ein gutes Gefühl gibt oder das Produkt, das als super gesund angepriesen wird und hinter unserem Rücken Konservierungsstoffe, Extra-Fette und Zucker enthält?

Wir sollten nicht die Augen verschließen, wenn es um unsere Gesundheit geht. Jeder von uns ist für sich selbst verantwortlich und trägt auch ein bisschen Verantwortung für den nächsten. Also: schaue genau hin und lass’ Dich nicht von grünen Werbeslogans vernebeln, hinter denen sich gemeine Zucker- und Fettberge verbergen. Genieße die Vielfalt und Natürlichkeit, die es da draußen gibt und probiere neue Dinge aus. Das ist es, was jeden von uns heute cool und gesund macht :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *